Skip to main content

Wir stellen Ihnen hier zusammen, was Sie zum Thema Bergbauerbe, Montangeschichte, Sammlungs- sowie Objektforschung und den aktuellen Entwicklungen aus den bergbaulichen Sammlungen und Museen wissen müssen.


Ein neues Buch zum Thema Bergbaugeschichte? Ein jüngst erschienener Artikel zu Sammlungsforschung oder Historischer Authentizität? In den Publikationen stellen wir Ihnen diese vor.


In den Neuigkeiten veröffentlichen wir Aktuelles aus den 91 bergbaulichen Sammlungen und Museen, die wir im Rahmen des Projekts „Getrenntes Bewahren – Gemeinsame Verantwortung" (GBGV) hier zusammengeführt haben. Gibt es personelle Veränderungen, welche Projekte wurden bewilligt, welche Anträge für Forschungsvorhaben oder Drittmittel sind aktuell? Wer eröffnet eine neue Ausstellung, wer baut um?


Relevante Tagungen und Veranstaltungen zu Montan- und Technikgeschichte, Objektforschung, Sammlungswesen oder Archivthemen werden unter den Tagungen publiziert.


Haben Sie redaktionelle Hinweise, Termine, Tagungen oder Veranstaltungen zu Montan- und Technikgeschichte, Objektforschung, Sammlungswesen oder Archivthemen für uns? Dann senden Sie uns diese gerne an gbgv@bergbaumuseum.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Hinweise vorher redaktionell prüfen.


Außerdem finden Sie hier das Objekt des Monats, mit dem wir anhand eines exemplarischen Objekts aus den Musealen Sammlungen und Beständen des montan.dok etwas über Montan- und Technikgeschichte erzählen wollen. Die Vielfalt des materiellen Bergbauerbes in unseren Musealen Sammlungen reicht dabei von der Großmaschine über die Barbarastatue, vom Firmenprospekt bis hin zur Taschenuhr als Jubiläumsgabe. Montan- und Technikgeschichte erzählen alle Objekte auf unterschiedliche Art und Weise.

Im aktuellen Forschungsprojekt „montan.dok 21" wird die Geschichte der Sammlungen des Montanhistorischen Dokumentationszentrums (montan.dok) weiter aufbereitet, Bestände erfasst und analysiert. Das „Objekt des Monats" ist unser Schaufenster in diese aktuelle Sammlungs- und Objektforschung. Hier beschäftigen sich die im Projekt tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Objekten, die verschiedene Materialitäten, Branchen oder Epochen der Montangeschichte abdecken. Gleichzeitig gewähren sie damit einen Einblick in die verschiedenen Bestände des montan.dok – ins Bergbau-Archiv Bochum, die Bibliothek/Fotothek und die Museale Sammlungen.




Neuigkeiten

ArchaeoMontan 2018

ArchaeoMontan 2018 ist ein internationales Projekt, das sich der Erforschung des mittelalterlichen Bergbaus im sächsisch-böhmischen Erzgebirge widmet.

Neuigkeiten

Fund des Monats: Post aus Japan

Im Oktober 1936 erreichte ein Paket aus Japan das damalige Bergbau-Museum in Bochum. Die Freude im Museum war groß, denn dort hatte man die zwei aus Tokio übersandten Rollbilder mit Darstellungen zum japanischen Goldbergbau schon sehnlichst erwartet.
Neuigkeiten

Ein Bergarbeiter erzählt

Der Bergarbeiter Alphons S. (1906-1979) erzählt in einem langen Filminterview seine bewegte Lebensgeschichte und damit zugleich die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Denn er war als Landarbeiter, Anarchist und Linkssozialist immer auch Zeitzeuge der politischen Ereignisse.

Neuigkeiten

Mining Art Gallery im nordenglischen Auckland Castle

Im historischen Bischofspalast von Auckland Castle, nahe des nordenglischen Durham gelegen, ist seit kurzem eine umfangreiche Sammlung von mehr als 420 Werken zur Bergbaukunst zu sehen. Die Kunstwerke stammen teilweise von ehemaligen Bergleuten aus der stark durch den Steinkohlenbergbau geprägten Region.

Publikationen

Forum Geschichtskultur Ruhr: Letzte Schicht im Ruhrbergbau

Nach all den heftigen Protesten und Demonstrationen gegen Zechenschließungen im Ruhrgebiet aufgrund des wirtschaftlichen Bedeutungsverlusts der heimischen Kohle seit dem Ende der 1950er Jahre gestaltet sich das letzte Jahr der Kohleförderung im Revier eher als Event.

Neuigkeiten

Internationaler Museumstag

In Deutschland findet am 13. Mai 2018 der internationale Museumstag zum 41. Mal statt. Er steht dieses Jahr unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“. Zahlreiche Einrichtungen feiern diesen Tag mit Festen, freiem Eintritt und Sonderführungen.