Skip to main content
Neuigkeiten

ArchaeoMontan 2018

ArchaeoMontan 2018 ist ein internationales Projekt, das sich der Erforschung des mittelalterlichen Bergbaus im sächsisch-böhmischen Erzgebirge widmet.

Neuigkeiten

Fund des Monats: Post aus Japan

Im Oktober 1936 erreichte ein Paket aus Japan das damalige Bergbau-Museum in Bochum. Die Freude im Museum war groß, denn dort hatte man die zwei aus Tokio übersandten Rollbilder mit Darstellungen zum japanischen Goldbergbau schon sehnlichst erwartet.
Neuigkeiten

Ein Bergarbeiter erzählt

Der Bergarbeiter Alphons S. (1906-1979) erzählt in einem langen Filminterview seine bewegte Lebensgeschichte und damit zugleich die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Denn er war als Landarbeiter, Anarchist und Linkssozialist immer auch Zeitzeuge der politischen Ereignisse.

Neuigkeiten

Mining Art Gallery im nordenglischen Auckland Castle

Im historischen Bischofspalast von Auckland Castle, nahe des nordenglischen Durham gelegen, ist seit kurzem eine umfangreiche Sammlung von mehr als 420 Werken zur Bergbaukunst zu sehen. Die Kunstwerke stammen teilweise von ehemaligen Bergleuten aus der stark durch den Steinkohlenbergbau geprägten Region.

Neuigkeiten

Internationaler Museumstag

In Deutschland findet am 13. Mai 2018 der internationale Museumstag zum 41. Mal statt. Er steht dieses Jahr unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“. Zahlreiche Einrichtungen feiern diesen Tag mit Festen, freiem Eintritt und Sonderführungen.

Neuigkeiten

„Informationszentrum Stadt und Bergbau“ in Kamp-Lintfort

Als zentrale Anlaufstelle zur Geschichte des Bergbaus wird in Kamp-Lintfort ein „Informationszentrum Stadt und Bergbau“ entstehen. Die ersten Pläne zum Umbau des denkmalgeschützten Pumpenhauses auf dem Gelände der früheren Zeche Friedrich-Heinrich wurden im Kulturausschuss der Stadt vorgestellt.

Neuigkeiten

Ausstellung „Von Kohle gezeichnet: Frauen im Bergbau“

Das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten zeigt bis zum 12. Dezember 2018 Bilder des polnischen Fotografen Dariusz Kantor. Sie entstanden von 2002 bis 2004 im oberschlesischen Bergbaurevier und zeigen Porträts von Bergarbeiterinnen.

Neuigkeiten

Ausstellung RevierGestalten. Von Orten und Menschen

Am 23. Februar hat das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern die Sonderausstellung RevierGestalten. Von Orten und Menschen eröffnet, die aus einer besonderen Perspektive das Ende des Steinkohlenbergbaus in Deutschland thematisiert.

Neuigkeiten

Eine Geschichte des (britischen) Bergbaus in zehn Objekten

Die Website mit ihren Geschichten rund um (mehr oder weniger) typische Bergbauobjekte, darunter Kopflampe, Selbstretter und – natürlich – die Sicherheitslampe, verdankt sich einem gemeinsamen Projekt der University of Leicester und der University of Nottingham.