Skip to main content

FIZ Karlsruhe

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur erfüllt den öffentlichen Auftrag, Forscher in Wissenschaft und Wirtschaft weltweit mit wissenschaftlicher Information zu versorgen. Hierfür werden Daten aus unterschiedlichsten Quellen erschlossen. FIZ Karlsruhe entwickelt und betreibt innovative Informations-Services, Datenbanken und zielgruppenspezifische Wissenschaftsportale auf den Gebieten: E-Research (u.a. die Deutsche Digitale Bibliothek), Forschungs- und Patentinformation, Chemie, Mathematik, Life Science, Kristallographie und Energie und ermöglicht so die präzise Recherche und intelligente Analyse der Daten.

 

Mit seinen Aktivitäten leistet FIZ Karlsruhe wesentliche Beiträge zur Informationsinfrastruktur. Sie gewinnt im Zuge der digitalen Transformation der Wissenschaft immer mehr an Bedeutung. In diesem Zusammenhang verstärkt FIZ Karlsruhe seine Forschungsaktivitäten: zum einen im Bereich der Informationserschließung und semantischen Anreicherung der vorhandenen Daten, zum anderen bezüglich juristischer Implikationen.

 

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur wurde 1977 gegründet und ist heute eines der größten von Bund und Ländern geförderten Institute innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft und zugleich ein großes mittelständisches Unternehmen. Damit verbindet es die Neutralität und Verlässlichkeit einer Einrichtung mit öffentlichem Auftrag mit der hohen Professionalität eines Dienstleisters, der seit Jahrzehnten am internationalen Markt erfolgreich ist. Rund 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an drei Standorten in Deutschland sowie bei einer Tochtergesellschaft in den USA tätig, Hauptsitz der GmbH mit anerkannter Gemeinnützigkeit und einer Eigenfinanzierungsquote von 78% ist Karlsruhe.

 

Quelle: FIZ Karlsruhe