Skip to main content

Salzhemmendorf-Osterwald , Niedersachsen

Der Hüttenstollen Museum und Besucherbergwerk Osterwald

Der Bergbau am Osterwald reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück, als Bergleute auf Befehl des Herzogs von Braunschweig-Lüneburg einen ersten Stollen anlegten. Sie förderten Wealden-Kohle aus einer gleichnamigen Formation, die vor etwa 135 Millionen Jahren entstand und Flöze von nur geringer Mächtigkeit bis ca. 50 cm hervorbrachte. Im 18. und 19. Jahrhundert versorgten zahlreiche Stollenbetriebe, wie der von 1842 bis 1845 aufgefahrene Hüttenstollen, örtliche Ziegeleien und Glashütten mit Brennstoff. 1879 teufte man in Osterwald erstmals einen Tiefbauschacht ab. Den überregionalen Absatz der Kohlen erleichterte ab 1854 der Bau einer Eisenbahnlinie von Hannover nach Göttingen. Bereits Ende des Jahrhunderts zeichnete sich ein Ende der förderbaren Vorkommen ab, doch das endgültige Ende des regulären Bergbaus in Osterwald kam erst Mitte der 1920er Jahre.

 

Zu neuem Leben erwachte der Hüttenstollen in den 1970er Jahren, als man daranging, ein Besucherbergwerk anzulegen. 1980 eröffnete der neugegründete Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald e.V. den Stollen für die Besucher. Er ist heute auf einer Länge von 450 Metern begehbar. Fünf Jahre nach der Eröffnung folgte die Erweiterung um ein kleines Museum, das neben Objekten aus dem örtlichen Steinkohlenbergbau auch Abteilungen zur Geschichte der Glashütte und der Tonverarbeitung enthält. 2009 erfolgte die Sanierung und Erweiterung des Museumsgebäudes, das nun auch für Sonderausstellungen und Veranstaltungen geeignet ist. Stollen und Museum haben 2016 vom Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V. das bis 2022 gültige Museumsgütesiegel verliehen bekommen, das grundlegende Standards im Umgang mit Objekten ausgezeichnet. Vor allem das Besucherbergwerk vermittelt einen authentischen Blick in die kaum mechanisierte händische Abbauarbeit unter Tage und gibt zugleich Einblicke in die Geologie der Kohle.

 


Steigerbrink 25, 31020 Salzhemmendorf-Osterwald


Ansprechpartner
Hans-Dieter Kreft
+49 5153 7355

Träger
Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald e.V

Literatur

Festausschuss 400-Jahrfeier Osterwald (Hrsg.): 400 Jahre Osterwald, o. O. 1985.

Flecken Salzhemmendorf (Hrsg.): Rund um die Steinkohle. Bergbau und Gewerbe in Osterwald, Hameln o. J.

52.11392, 9.62526