Skip to main content

Wir stellen Ihnen hier zusammen, was Sie zum Thema Bergbauerbe, Montangeschichte, Sammlungs- sowie Objektforschung und den aktuellen Entwicklungen aus den bergbaulichen Sammlungen und Museen wissen müssen.


Ein neues Buch zum Thema Bergbaugeschichte? Ein jüngst erschienener Artikel zu Sammlungsforschung oder Historischer Authentizität? In den Publikationen stellen wir Ihnen diese vor.


In den Neuigkeiten veröffentlichen wir Aktuelles aus den 91 bergbaulichen Sammlungen und Museen, die wir im Rahmen des Projekts „Getrenntes Bewahren – Gemeinsame Verantwortung" (GBGV) hier zusammengeführt haben. Gibt es personelle Veränderungen, welche Projekte wurden bewilligt, welche Anträge für Forschungsvorhaben oder Drittmittel sind aktuell? Wer eröffnet eine neue Ausstellung, wer baut um?


Relevante Tagungen und Veranstaltungen zu Montan- und Technikgeschichte, Objektforschung, Sammlungswesen oder Archivthemen werden unter den Tagungen publiziert.


Haben Sie redaktionelle Hinweise, Termine, Tagungen oder Veranstaltungen zu Montan- und Technikgeschichte, Objektforschung, Sammlungswesen oder Archivthemen für uns? Dann senden Sie uns diese gerne an gbgv@bergbaumuseum.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Hinweise vorher redaktionell prüfen.


Außerdem finden Sie hier das Objekt des Monats, mit dem wir anhand eines exemplarischen Objekts aus den Musealen Sammlungen und Beständen des montan.dok etwas über Montan- und Technikgeschichte erzählen wollen. Die Vielfalt des materiellen Bergbauerbes in unseren Musealen Sammlungen reicht dabei von der Großmaschine über die Barbarastatue, vom Firmenprospekt bis hin zur Taschenuhr als Jubiläumsgabe. Montan- und Technikgeschichte erzählen alle Objekte auf unterschiedliche Art und Weise.

Im aktuellen Forschungsprojekt „montan.dok 21" wird die Geschichte der Sammlungen des Montanhistorischen Dokumentationszentrums (montan.dok) weiter aufbereitet, Bestände erfasst und analysiert. Das „Objekt des Monats" ist unser Schaufenster in diese aktuelle Sammlungs- und Objektforschung. Hier beschäftigen sich die im Projekt tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Objekten, die verschiedene Materialitäten, Branchen oder Epochen der Montangeschichte abdecken. Gleichzeitig gewähren sie damit einen Einblick in die verschiedenen Bestände des montan.dok – ins Bergbau-Archiv Bochum, die Bibliothek/Fotothek und die Museale Sammlungen.




Neuigkeiten

Umzugspläne für das Haushamer Bergbaumuseum

Das im Keller des alten Rathauses untergebrachte Bergbaumuseum Hausham muss aufgrund dortiger Umbauplänen an einen neuen Standort umziehen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier .
Neuigkeiten

Kokerei Hansa hält neue Mediaguides für Besucher bereit

Seit kurzem kann man die von der Industriedenkmalstiftung betreute Kokerei Hansa in Dortmund mit einem neuentwickelten Mediaguide erkunden. Standen dem Besucher bislang nur gesprochene Informationen über einen Audioguide zur Verfügung, so kann er nun an 14 Stationen darüber hinaus auch historische Bilder und
Objekt des Monats

Das Spiel mit Hintergedanken

Nicht alle Spiele sind zum bloßen Vergnügen da. Lernspiele sollen Wissen auf ungezwungene Art vermitteln oder zu einem bestimmten Verhalten animieren. Drei Würfelspiele aus den Beständen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum nehmen sich so unterschiedlicher Themen wie der Grubensicherheit, dem Energiesparen
Neuigkeiten

Virtueller Rundgang durch das Fördermaschinenhaus Schacht IV in Moers

Das Fördermaschinenhaus der ehemaligen Zeche Rheinpreußen Schacht IV in Moers beherbergt seit 2000 eine umfangreiche Sammlung zur Bergbaugeschichte. Sie wird vom Grafschafter Museums- und Geschichtsverein in Moers e.V. betreut. Um sich einen Eindruck von Ausstellung zu verschaffen, haben Besucher seit kurzem
Neuigkeiten

Internationale Tagung: Materielle Kulturen des Bergbaus

Vom 05. bis 07. Dezember 2019 veranstaltet das montan.dok die internationale Fachtagung „Materielle Kulturen des Bergbaus | Material Cultures of Mining“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum. Ziel der Tagung ist es, neuere Ansätze der Material Culture Studies methodisch zu reflektieren und auf die jüngere
Neuigkeiten

Ausstellung „Zeitalter der Kohle“ im Netz

Die Gemeinschaftsausstellung „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ von Ruhr Museum und Deutschem Bergbau-Museum Bochum war für sieben Monate bis November 2018 in der ehemaligen Mischanlage auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen zu sehen. Nun wird die erfolgreiche Sonderausstellung im
Objekt des Monats

Kommunikationstechnik unter Tage und die Geschichte des Grubentelefons

Die Verständigung per Zuruf funktioniert unter Tage nur über kurze Distanzen. Noch am Ende des 19. Jahrhunderts wurden hauptsächlich einfache Hilfsmittel wie Sprachrohre oder Klopfzeichen zur Kommunikation eingesetzt. Mit der zunehmenden Mechanisierung in den folgenden Jahrzehnten nahm das Nachrichten- und Signalaufkommen allerdings nicht ab – im Gegenteil: Komplexere Betriebsabläufe erforderten neue Techniken wie Signalanlagen und das Grubentelefon.