Skip to main content

Oer-Erkenschwick , Nordrhein-Westfalen

Bergbaumuseum Oer-Erkenschwick

Das 2002 gegründete Museum befindet sich auf dem Gelände der ein Jahr zuvor stillgelegten Zechenanlage Ewald Fortsetzung 1/2/3 und nutzt die Gebäude eines ehemaligen Ziegelei-Ringofens und des früheren Lehrstollens der Zeche. Laut eigenen Angaben ist hier „Interessantes, Kurioses, Nützliches und Schönes aus den ‚guten alten Bergbauzeiten‘“ zu sehen. Die meisten Objekte stammen von der Zechenanlage Ewald-Fortsetzung, ein Teil ist jedoch als Leihgabe von Vereinsmitgliedern oder durch öffentliche Aufrufe in die Sammlung gekommen. Viele der Maschinen waren zum Zeitpunkt der Stilllegung der Zeche noch im Gebrauch.

 

Das Sammlungsspektrum reicht von Alltag und Arbeit bis hin zur Förder- und Abbautechnik und ist mit einer großen Zahl von Objekten dokumentiert. Ein Raum enthält Andenken und Fundstücke aus dem Bergbau, darunter Geleucht, Schnitzereien, Fossilien und Mineralien sowie einen fossilen Baumstamm. Ein weiterer Raum zeigt eine Lampenstube, eine Sammlung von Grubentelefonen und eine Vielzahl von Objekten aus dem Rettungswesen, darunter Gasprobenbehälter und eine Balgpumpe für ein Druckschlauchgerät. Ein weiterer Teil des Museums zeigt originale, für Bergarbeiterwohnungen typische Einrichtungen der 1950er bis 1960er Jahre. Einen in sich geschlossenen Teil der Sammlung stellt der ehemalige Lehrstollen von Ewald Fortsetzung dar. Zu sehen sind hier u. a. ein Förderband, ein Ausbau für einen Kohlenhobel mit Steuereinrichtung, ein Kopflader und eine Einschienen-Hängebahn. Hinzu kommen ein kompletter Blindschacht mit Fördermaschine, eine Wettertür und eine Grubenlok. Von Großobjekten im Freigelände sind neben einer Übertagelok ein zerlegter, aus dem saarländischen Bergbau stammender Walzenlader Eickhoff SL 500 nebst einem dazugehörigen Schild bemerkenswert.

 


Am Ziegeleitor 12, 45733 Oer-Erkenschwick


Ansprechpartner
Markus Pliska
+49 2368 4318

Träger
Bergbau- und Geschichtsverein Oer-Erkenschwick e.V.

Literatur

Lehnert, Bettina/Verk, Gerhard: Übertage – Untertage. Bergbau in Oer-Erkenschwick, Erfurt 2003.

Bergwerk Haard (Hrsg.): Geschichte der Bergwerke Ewald Fortsetzung und Haard 1899-1992, Dortmund 1992.

51.643281, 7.259596