Skip to main content

Datteln , Nordrhein-Westfalen

Bunker- und Bergbaumuseum Datteln

Im Jahr 2010 machten Mitglieder des Bergmannsvereins Bergmannsglück e.V. in Datteln eine Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg unterhalb einer Bergehalde der 1972 stillgelegten Zeche Emscher-Lippe zugänglich, die sie in den folgenden Jahren in aufwendiger Eigenarbeit sicherten und erschlossen. Die im rechteckigen Grundriss angelegten Stollen haben Seitenlängen von 70 und 40 Metern. Der Eingangsbereich ist als Stahlbogenausbau, ein Teil des Bunkers als Strecke mit Holzausbau gestaltet. In einem der Stollen befindet sich ein kleines Museum im Aufbau, dessen Sammlung Andenken, darunter Kohleschnitzereien und Fossilien, enthält. Daneben sind auch Förderwagen, Abbauhämmer und ein Bohrhammer zu sehen. Später sollen hier ein Blindschacht und ein Strebausbau in Holz entstehen.

 


Heibeckstrasse 26, 45711 Datteln


Ansprechpartner
Herbert Müller

Träger
Bergmannsverein Bergmannsglück e.V. Datteln 1957

Literatur

Grau, Reinhold: Erinnerungen an ein Bergwerk. 25 Jahre nach der Stilllegung der Schachtanlage Emscher-Lippe, eine Zusammenstellung von Reinhold Grau, Datteln 1997.

Meier, Norbert: Zeche Emscher-Lippe. Steinkohlenbergbau unter dem Kanalkreuz Datteln, Recklinghausen 2013.

51.65196, 7.350092