Skip to main content

Carbonia

Centro Italiano della Cultura del Carbone

Die tertiären Kohlevorkommen im Revier von Sulcis im Südwesten Sardiniens erstrecken sich über eine Fläche von ca. hundert Quadratkilometern und wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erstmals beschrieben. Obwohl bereits in dieser Zeit erste Zechen entstanden waren, erfolgte eine intensive Ausbeutung der Vorkommen erst im Zuge der Autarkiebestrebungen des faschistischen Italien. In den 1930er-Jahren führte die Società Mineraria Carbonifera Sarda Erkundungsarbeiten durch und errichtete weitere Zechen. Für die Unterbringung der Bergarbeiter und ihrer Familien wurde zur gleichen Zeit die Stadt Carbonia auf dem Reißbrett entworfen und 1938 durch Benito Mussolini eingeweiht. Eine der damals neu entstandenen Zechen war die Grande Miniera di Serbariu, die nach dem Abteufen eines Schachtes auf 179 Meter 1939 ihren Betrieb aufnahm. Doch bereits in den 1950er-Jahren befand sich die Zeche im Niedergang und sank die Zahl der Arbeiter von ehemals 14 000 auf 5000.  1971 erfolgte dann die Stilllegung.

 

1991 wurde die Anlage unter Denkmalschutz gestellt und 2002 Teile von ihr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Aus Mitteln der Europäischen Union entstand in den folgenden Jahren ein Museum, das 2006 eröffnet wurde und Teil des Centro Italiano della Cultura del Carbone, einer Vereinigung zwischen der Gemeinde Carbonia und dem Parco Geominerario Storico e Ambientale della Sardegna ist. Die ca. 200 000 Objekte umfassende Sammlung von Alltagsgegenständen, Werkzeugen und Modellen ist in Teilen in der ehemaligen Lampenwerkstatt ausgestellt. Zu sehen sind darüber hinaus auf dem Gelände das Fördermaschinenhaus und ein Anschauungsbergwerk. Zugleich dokumentiert das Museum in einem Archiv über Interviews die Erinnerungen und Geschichten ehemaliger Bergleute.


Grande Miniera di Serbariu - 09013 Carbonia SU


Ansprechpartner
Mauro Villani

Träger
Öffentlich

Literatur

Talamo, Magda/Derossi, Flavia Zaccone: Untersuchungen über das Gebiet von Carbonia. Die sozialen Folgen der Bergbaukrise im Revier von Sulcis (Sardinien), Luxemburg 1965.

Luciano Ottelli: Serbariu. Storia di una miniera, Carbonia 2005.

39.16533, 8.52783