Skip to main content
Title

Neuigkeiten aus den Sammlungen

Was tut sich in den über 90 nationalen und europäischen Sammlungen des Verbunds „Getrenntes Bewahren – Gemeinsame Verantwortung“? Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Projekten, Ausstellungen sowie Veranstaltungen, strukturellen Veränderungen oder auch Umbaumaßnahmen.

 

Haben Sie Hinweise für uns? Dann senden Sie uns diese gerne an GBGV@bergbaumuseum.de.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Hinweise einer redaktionellen Prüfung unterziehen.

Die Bergparade im DIZeum ist eröffnet

Eine Miniaturbergparade ist seit dem 25. November 2018 im DIZeum – Dokumentations- und Informationszentrum Ledigenheime in Dinslaken zu sehen. Passend zur Jahreszeit sind die über hundert Figuren der Bergleute in einer erzgebirgischen Winterlandschaft aufgestellt. Die unterschiedlichen Berufsgruppen werden an

DIZeum übereignet dem Bergbau-Archiv Bochum historische Pläne der Zeche Lohberg

Im September übergab der Freundeskreis DIZeum der Stiftung Ledigenheim Lohberg historische Pläne zweier Dampfmaschinen von Schacht 1 der ehemaligen Thyssen-Zeche Lohberg 1/2 in Dinslaken aus den frühen Jahren des letzten Jahrhunderts. Sie werden nun im Montanhistorischen Dokumentationszentrum erschlossen

ARTE-Produktion zur Geschichte der Steinkohle mit DBM-Beteiligung

Wenn am 04. und 05. Dezember auf ARTE „Aufbruch in eine neue Zeit“ und „Ende einer Ära“ gezeigt werden, geschieht das auch mit Zutun des montan.dok und mit Rückgriff auf Bestände des Deutschen Bergbau-Museums Bochum. Für die zweiteilige Dokumentation über die Geschichte der Steinkohle haben die Regisseure

Prosper/Ebel. Chronik einer Zeche und ihrer Siedlung (1979-1998)

Von 1979 bis 1983 entstand eine Reihe von Dokumentarfilmen über die Arbeit der Bergleute auf der Bottroper Zeche Prosper und das Leben in der benachbarten Zechensiedlung. Im Jahr 1998 kehrten die Filmemacher zurück und befragten die Einwohner nach den Veränderungen in der Zwischenzeit. So entstand ein

Fertigstellung der Rundgänge 1 & 2 im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Am 28.11.2018 wurden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vor geladenen Gästen die ersten beiden neuen Rundgänge des Deutschen Bergbau-Museums Bochum eingeweiht, unter den Gästen war unter anderem die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen. Für die

Zwei neue Steinkohle-Denkmäler in Duisburg-Rheinhausen

Durch das Engagement der Rheinhauser Bergbausammlung konnten im September 2018 zwei neue Denkmäler zum niederrheinischen Steinkohlenbergbau eingeweiht werden. Das Denkmal in der Bergheimer Straße in Duisburg-Bergheim erinnert an das dortige 1973 geschlossene Steinkohlenbergwerk Wilhelmine Mevissen. Ein

21. Bochumer Knappentag mit traditioneller Bergparade

Am Freitag, 07. Dezember 2018, findet der Bochumer Knappentag statt. Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum richtet den Knappentag zu Ehren der Heiligen Barbara zusammen mit dem Landesverband der Berg- und Knappenvereine Nordrhein-Westfalen e. V. bereits zum 21. Mal aus. Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in

Neuer Vorstand des Heimatpflegevereins Erbendorf

Auf der Jahreshauptversammlung des Heimatpflegevereins Erbendorf stellte der Vorsitzende Manfred Klöble den neugewählten Vorstand vor und berichtete über die Weiterentwicklung des vom Verein betreuten Heimat- und Bergbaumuseums. Es widmet sich unter anderem dem bis 1927 aktiven Kohlenbergbau in Erbendorf

"Schon angezünd't". 5. Internationale Grubenlampenbörse

Am 11.11.2018 zwischen 10.00 und 17.00 Uhr findet im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten zum fünften Mal die internationale Grubenlampenbörse statt. Im Werkstattgebäude treffen Sammler und Interessierte auf Aussteller aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden. Weiterhin

Bewahren für die Zukunft als interaktives Spiel

Im europäischen Kulturerbejahr präsentieren sich auch die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft mit verschiedenen Aktivitäten. Allen Maßnahmen ist gemein, dass sie Arbeiten und Forschungsprojekte zeigen wollen, die in den Museen zum Erhalt des kulturellen Erbes oft hinter den Kulissen in Werkstätten