Skip to main content
Title

Aktuelles

In diesem Bereich finden Sie Beiträge aus den Bereichen Bergbauerbe, Montangeschichte sowie Sammlungs- und Objektforschung. Diese werden Ihnen mit den aktuellen Neuigkeiten aus den bergbaulichen Sammlungen und Museen zur Verfügung gestellt.

 

Außerdem finden Sie hier den das Objekt des Monats und den Fund des Monats. In beiden Kategorien möchten wir Ihnen anhand eines exemplarischen Objekts aus den Musealen Sammlungen und Beständen des montan.dok etwas über Montangeschichte aus ganz unterschiedlichen Perspektiven erzählen.

Förderzusage für das DOMiD

Im Dezember 2019 hat das DOMiD, das Dokumentationszentrum und Museum für die Migration in Deutschland e.V., eine Förderzusage des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von 22,13 Millionen Euro erhalten. Damit stehen jetzt zusammen mit der Förderung des Bundes in gleicher Höhe insgesamt 44,26 Millionen Euro zum

Relaunch der Website www.bergbau-sammlungen

Im Dezember 2017 ging die Website http://www.bergbau-sammlungen.de/ online. Sie ist im Rahmen des Projekts „Getrenntes Bewahren – Gemeinsame Verantwortung“ (GBGV) durch das Montanhistorische Dokumentationszentrum (montan.dok) zusammen mit dem FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur –

Neues Domizil für das Bergbaumuseum Hausham

Das bislang im Alten Rathaus untergebrachte Bergbaumuseum Hausham wird dort wegen eines Neubaus bis spätestens 2021 ausziehen müssen. Als ein neuer Ausstellungsort wird der Umzug in die Nähe des denkmalgeschützten Förderturms der ehemaligen Schachtanlage in Hausham diskutiert. Hierzu ist eine

Gedenken an zwei Grubenunglücke in Peißenberg

Anlässlich des 100. Jahrestages der Grubenunglücke vom 13. und 15. Dezember 1919 zeigt das Bergbaumuseum Peißenberg als Teil der Dauerausstellung neuerdings eine Dokumentation in der Halle mit Großexponaten. Die beiden Kohlenstaubexplosionen kosteten 14 Bergleuten das Leben und werden in dem neuen

Das Objekt im Fokus

Der fotografische Beleg eines Objektes gehört zur guten Praxis bei der Objektdokumentation im musealen Bereich. Aber wie gut muss das Foto sein?

Zwei Sachsen im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Für Laien ungewöhnliche oder gar amüsant wirkende Bezeichnungen und Begrifflichkeiten sind im Bergbauzusammenhang nichts Ungewöhnliches. Bisweilen geben sie den Museumsmitarbeitenden aber einige Rätsel auf.

Neuer Entwurf für den Umbau des Stadtmuseums Bergkamen

In den kommenden zwei Jahren wird das Stadtmuseum Bergkamen mit insgesamt 5,89 Mio. Euro aus Mitteln der Stadt modernisiert und umgebaut. Die genauen Pläne hierzu hat der verantwortliche Architekt nun der Öffentlichkeit vorgestellt. So wird u. a. eine variable Bühne für Kulturveranstaltungen die Rolle des

Fund des Monats: Das Formular im Bergbau

Formulare sind aus dem Alltag kaum wegzudenken. Sie sorgen für den effizienten Ablauf verschiedenster Vorgänge. Allen Formularen ist gemein, dass Informationen in standardisierter Weise ausgetauscht werden. Im Bergbau spielt diese Form der Schriftlichkeit ebenfalls eine Rolle. Vom Gutscheinformular für einen halben Liter Vollmilch bis zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses demonstrieren Beispiele aus dem Bergbau-Archiv Bochum beim Montanhistorischen Dokumentationszentrum die Vielseitigkeit eines aufgrund seiner Allgegenwart wenig beachteten Dokumenttyps.